COVID19 auf Boa Vista

Einreisebestimmungen

  • Reisepass - bei Einreise muss der Pass noch mindestens 6 Monate gültig sein
  • für "Geimpfte" und "Genesene" ist das  digitale COVID-Zertifikat der EU ausreichend - für "Nichtgeimpfte" muss ein PCR-Test oder Antigen-Rapid-Schnelltest vorgelegt werden, der nicht älter als 72 Stunden ist
  • vor Einreise müssen folgende Formulare ausgefüllt werden:
  1. https://registration.cv.zetes.com/(S(d5zcohnvd5v5zijlgwrseqls))/Pages/CapeVerde/PersonalInfo.aspx
  2. https://igrpsta.gov.cv/IGRP/app/webapps?r=controle_sanitario/FichaVigilanciaControleSanitario/index&dad=controle_sanitario&p_fwl_toolsbar_2=en_lang&target=_blank&isPublic=1

Für die Rückreise nach Deutschland ist ebenfalls entweder das digitale COVID-Zertifikat vorzulegen oder der negative Test - die Kapverden gelten zur Zeit nicht als Risikogebiet.

 

Bitte informieren Sie sich vor der Einreise nochmals genau auf der Seite des Auswärtigen  Amtes, denn in der heutigen Zeit kann es immer mal wieder zu Änderungen bei den Einreisebestimmungen kommen.

Aktuelle Informationen

25.08.2021

Es geht endlich wieder los! Der erste Flug aus Deutschland mit Tuifly nach Boa Vista ist bestätigt für den 7. September 2021! Mit dem ersten Flug aus Deutschland findet auch die Wiedereröffnung des RIU Palace Boa Vista statt. Wir freuen uns so sehr! Auch wenn uns klar ist, dass der Anfang nicht ganz einfach sein wird. Wir starten bei NULL wie vor über 10 Jahren, als unsere Geschichte hier begann. Aber wir sind bereit.

10.08.2021

Seit Anfang August ist nun die Einreise für geimpfte und genesene Touristen auf die Kapverden einfacher: das europäische Impfzertifikat wird von den kapverdischen Behörden anerkannt und es ist somit kein Test mehr erforderlich. Dies gilt auch für Reisen zwischen den Inseln. Zur Sicherheit empfehlen wir aber im Moment noch, den Impfausweis mit zu führen - wir vertrauen noch nicht so ganz, ob die Überprüfung per App bereits funktioniert. Wer nicht geimpft oder genesen ist, kann weiterhin mit einem negativen PCR-Test einreisen (max. 72 Stunden alt).

 

Auch wir sind inzwischen komplett geimpft und haben dies ohne Komplikationen überstanden. Wir haben uns auch deshalb für die Impfung entschieden, um unseren Gästen mehr Sicherheit zu bieten. Natürlich ist uns bewußt, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt, aber wir wollen so viel wie möglich dazu beitragen, dass Sie mit einem guten Gefühl mit uns auf Tour gehen können.

 

Die Chancen, dass ab September "TUIfly" die Flüge auf die Inseln Sal und Boa Vista wieder aufnimmt, stehen aktuell noch sehr gut. Als erstes All-Inclusive-Hotel soll das RIU Palace ebenfalls ab September wieder seine Türen öffnen. Wir wünschen es uns so sehr und drücken uns selbst und natürlich unseren zukünftigen Gästen die Daumen, dass es nicht wieder kurzfristig zu Stornierungen kommt.

 

Die Fallzahlen hier auf den Kapverden sind ebenfalls rückgängig - aktuell liegt die 7-Tages-Inzidenz bei 44. Im Vergleich zu anderen, touristisch im Moment sehr stark bereisten Ländern (Griechenland 189 / Spanien 266 / Türkei 203 - Stand 10.08.) also deutlich niedriger. Daher ist es auch sehr unverständlich für uns, dass der große Urlaubsanbieter die Kapverden immer noch nicht anfliegt. Und umso größer sind auch unsere Hoffnungen, dass sich das nun im September endlich ändert.

 

Wer zur Ausreise einen Test benötigt, kann dies entweder im Hospital (1.000 Escudos) oder im privaten Krankenhaus (1.500 Escudos) oder im privaten Labor (1.400 Escudos) erledigen. Im Hospital muss man meistens mit einer etwas längeren Wartezeit rechnen, bei den privaten Anbietern hingegen, gibt es kaum Wartezeiten.

In jedem Fall wird bei Schnelltests das Ergebnis direkt mitgeteilt und ein entsprechendes Dokument ausgestellt, beim PCR-Test wird das Ergebnis per Mail zugestellt.

23.06.2021

Positiv ist zu berichten, dass die kapverdische Regierung entschieden hat, den touristischen Inseln Sal und Boa Vista den Vorrang bei der Impfung gegen Corona einzuräumen. So können sich hier bereits seit über einer Woche alle Menschen ab einem Alter von 18 Jahren für die Impfung registrieren lassen. Das Impfteam hier auf der Insel wurde deutlich verstärkt, so dass es täglich voran geht. Wir schätzen, dass im Moment nur noch ca. 8.000 Menschen hier auf Boa Vista leben, das Impfziel von 70% der Bevölkerung bis Ende Juli sollte daher relativ einfach zu erreichen sein.

 

Leider gibt es bis heute keine direkten internationalen Flüge nach Boa Vista - Sie können uns nur auf "Umwegen" erreichen. Aber die Gemeinschaft der Geschäftsleute hier auf Boa Vista ist fast täglich im Austausch mit dem Tourismusminister der Kapverden, um wenigstens eine Direktverbindung von Lissabon nach Boa Vista zu erhalten. Aber natürlich ist unser Wunsch, endlich wieder Direktflüge aus Deutschland zu erhalten, damit der Urlaub für Sie alle bereits mit der Anreise beginnen kann. Wenn Sie auch eine Anreise auf "Umwegen" in Kauf nehmen, geben wir Ihnen gern nähere Informationen darüber. Schreiben Sie uns einfach eine Mail an info@boavista-tours.com

26.03.2021

Nach unserer Teilnahme an mehreren Online-Kursen, haben wir nun unsere Zertifikate erhalten:


08.03.2021

Nun ist das Jahr 2021 auch schon mehr als 2 Monate alt, aber noch immer tut sich nicht allzu viel hier auf unserer Insel Boa Vista. Es gibt noch immer keine internationalen Direktflüge hierher. Eine Anreise ist möglich über Lissabon nach Praia (Insel Santiago) und dann weiter mit einem Inlandsflug nach Boa Vista. Eine ziemlich aufwendige Anreise also und somit eher abschreckend für Touristen. Es gibt daher nur eine sehr geringe Anzahl an Gästen und somit noch immer keine Rückkehr zu lebenssichernden Einnahmen für die Toursimusbranche.

Boa Vista war eine zeitlang coronafrei - aktuell gibt es 30 aktive Fälle. Es gibt hier insgesamt 7 Corona-Intensivbetten - bis heute war allerdings nicht eins davon belegt. Der Krankheitsverlauf hier ist also noch immer eher symptomfrei.

Touristen, die auf die Kapverden einreisen möchten, müssen einen negativen Coronatest vorweisen. Auch zur Ausreise muss ein negativer Test vorgelegt werden. Bisher gab es keinen Fall, dass ein Tourist aufgrund eines positiven Tests nicht ausreisen konnte.

Hier auf der Insel gibt es ja immer viel Platz für alle Gäste und mit der geringen Anzahl an Besuchern im Moment, fällt es noch leichter, die notwendige Distanz einzuhalten.

Wir hoffen, dass die Situation sich im Laufe des Jahres einigermaßen normalisiert und wir endlich wieder richtig arbeiten können.

09.10.2020

Am 08.10.2020 wurde von der kapverdischen Regierung bekannt gegeben, dass die Grenzen am 12.10.2020 wieder für internationale Flüge geöffnet werden. Bisher ist nur bekannt, dass zur Einreise ein negativer PCR-Test vorgelegt werden muss. Sobald wir mehr wisse, geben wir es hier bekannt.

 

Im Moment sieht es noch so aus, dass die TUIFly ab November wieder nach Boa Vista kommt.

Aktuell ist das Hotel Ouril geöffnet, ab November soll das RIU Palace ebenfalls seine Türen öffnen.

17.09.2020

Die Kapverden haben die Grenzen leider noch immer nicht für Touristen geöffnet. Das liegt hauptsächlich an den stetig steigenden Infektionszahlen, allerdings betrifft das vor allem die Insel Santiago.

Wir können leider nur abwarten und werden Sie informieren, sobald uns bestätigte neue Informationen vorliegen.

Allgemeine Informationen

Am 19. März 2020 wurde auf Boa Vista der erste Corona Fall bestätigt: ein englischer Tourist (im RIU Karamboa), der am 9. März eingereist war, wurde positiv getestet. Daraufhin erfuhr die Insel am 20. März ihren Lockdown.

Sämtliche Touren wurden abgesagt, alle Restaurants wurden geschlossen, Strände durften nicht mehr aufgesucht werden,  die Gäste des RIU Karamboa durften bis zur Abreise das Hotel nicht mehr verlassen. Die Mitarbeiter des Hotels wurden weitere 5 Wochen (!) im Hotel unter Quarantäne gestellt.

Auf den gesamten kapverdischen Inseln wurde der Außnahmezustand verhängt. Es gab keine Verbindungen mehr zwischen den Inseln (lediglich für Cargo), selbstverständlich auch keine internationalen Flüge.

Anfang Juni wurden die Schiffsverbindungen zwischen den Inseln wieder aufgenommen, ab 15. Juli auch wieder die nationalen Flugverbindungen.

 

Gerade die Insel Boa Vista ist extrem abhängig vom Tourismus, wir schätzen  mindestens 90%.

Was das für die Inselbewohner bedeutet wird sehr schnell klar: keine Jobs, kein Geld.

 

Einige Arbeitnehmer haben die Verträge ihrer Angestellen sofort "ausgesetzt". Dies bedeutet, dass die Angestellten 35% ihres Gehalts vom Arbeitgeber und 35% von der INPS  (die Institution ist Krankenkasse, Rentenkasse und so etwas wie "Sozialversicherung" in einem) erhalten - also insgesamt 70%.

 

Viele Arbeitgeber haben ihre Angestellten allerdings direkt entlassen. In diesem Fall muss der Arbeitgeber zwar normalerweise eine Abfindung zahlen, aber ohne Einnahmen konnten sie das natürlich nicht. Die Arbeitnehmer müssen also mit den 35% der INPS klar kommen.

 

Allerdings taten sich zwei weitere Probleme auf: zum einen hat die INPS zumindest hier auf Boa Vista die ersten 3 Monate so gut wie gar nichts gezahlt, zum anderen hat sich bei vielen Arbeitnehmern heraus gestellt, dass ihre Firma gar nicht in die INPS eingezahlt hat  - somit haben sie auch keinen Anspruch auf diese 35%

 

Und somit nimmt das Schicksal natürlich seinen Lauf: kein Geld - kein Essen - Strom, Wasser und Miete können nicht mehr bezahlt werden.

 

Zum Glück gibt es einige Vereine, die sich für die Menschen hier engagieren. Aber auch vor Ort ansässige kleine Firmen haben "Gofundme" Projekte gegründet und erhalten Spenden von Touristen.

 

Aber eines ist klar: je länger die Situation anhält, um so weniger Spenden kommen und leider ist hier noch kein Ende in Sicht. Wir gehen derzeit davon aus, dass die ersten Touristen erst im November/Dezember nach Boa Vista kommen werden. Das sind dann über 7 Monate ohne Tourismus!

 

Auch für uns ist das eine sehr schwierige Situation.

Wir haben uns in den letzten Jahren ständig vergrößert, haben also einige Angestellte. Und wir haben unsere Angestellten nicht entlassen. Wir sind sehr stolz darauf, dass wir immer noch in der Lage sind durch unsere Rücklagen aus vergangenen Jahren unser Personal und Unkosten bezahlen zu können. An dieser Stelle wollen wir uns auch nochmals bedanken bei allen Gästen, die uns durch den Kauf eines Gutscheins bis jetzt unterstützt haben. VIELEN, HERZLICHEN DANK AN EUCH ALLE!

Liebe Gäste,

 

Vielleicht kennen einige von Ihnen noch den dreimaligen Box-Weltmeister im Schwergewicht: George Foreman? George ist seit langer Zeit ein guter Freund von uns. Er ist ein großer Schäferhund-Fan und daher ist auch diese Freundschaft entstanden. Da wir regelmäßig in Kontakt stehen, haben wir ihm auch über die Situation auf Boa Vista erzählt. Das hat ihn sehr betroffen gemacht und er hat ein Video erstellt, in dem er um Spenden für die Menschen auf Boa Vista bittet.


Wenn Sie gern den Menschen auf der Insel helfen möchten, schreiben Sie uns an info@boavista-tours.com für weitere Informationen.

 

Natürlich würden wir uns auch sehr freuen, wenn Sie unsere Firma weiterhin unterstützen durch den Kauf von Gutscheinen. Dies sind keine Spenden, sondern echte Gutscheine, die Sie bei Ihrem nächsten Urlaub hier einlösen können.


 Holiday Experts CV Lda - Boa Vista Tours - NIF 263845907

Andrea & Frank Hennicke - Sal Rei - Ilha da Boa Vista - Cabo Verde